2. XPlanPortal

Die Portalkomponenten der xPlanBox dienen als zentrale Anlaufstelle zur Information und Recherche der bereitgestellten Planwerke. Im Folgenden werden der Aufbau sowie die wesentlichen Funktionen erläutert.

2.1. Aufbau des XPlanPortals

Das XPlanPortal besteht aus drei Bereiche. Auf der linken Seite befindet sich die Ebenenübersicht. Dort sind alle Ebenen strukturiert aufgelistet, welche im Portal dargestellt werden können. Auf der rechten Seite befindet sich eine Übersichtskarte, eine Maßstabsauswahl, eine Koordinatenanzeige sowie eine Legende.

Die zwei Bereiche lassen sich mit der Maus vergrößern, verkleinern sowie komplett schließen und wieder öffnen. Es besteht weiterhin die Möglichkeit, dass Ebenenübersicht, Übersichtskarte, usw. minimiert werden können.

Zwischen den zwei Bereichen befindet sich das Kartenfenster zur Darstellung der Ebenen mit Maßstabsleiste und einem Navigationswerkzeug. In der Kopfleiste des Kartenfenster befinden sich weitere Werkzeuge, welche im weiteren Verlauf beschrieben werden.

2.2. Funktionen des XPlanPortals

2.2.1. Wechseln der Planart

Über die Drop-Down-Liste kann in eine andere Planart (Bebauungspläne, Flächennutzungspläne und Landschaftspläne) gewechselt werden. Alternativ kann über die Startseite in das jeweilige Planungsportal gewechselt werden.

Die Portale können auch direkt aufgerufen werden:

http://<host>:<port>/portal-bplan/
http://<host>:<port>/portal-fplan/
http://<host>:<port>/portal-lplan/

2.2.2. Struktur und Funktion der Ebenenübersicht

In der Ebenenübersicht werden alle Ebenen und Kategorien aufgelistet. Kategorien enthalten mehrere Ebenen und sind mit einem Ordner gekennzeichnet und können aufgeklappt werden. Jede Kategorie und Ebene kann einzeln sichtbar (offenes Auge) und nicht sichtbar (geschlossenes Auge) geschaltet werden. Um eine Kategorie bzw. Ebene zu bearbeiten, muss diese markiert werden. Die markierte Ebene wird nun als Aktive Ebene gekennzeichnet.

Überlappen sich Ebenen, wird die im Ebenenbaum oben liegende Ebene als erstes im Kartenfenster dargestellt. Die Zeichenreihenfolge kann manuell über den Button Zeichenreihenfolge verändern geändert werden. Die ausgewählte Ebene kann per Drag&Drop an die gewünschte Stelle verschoben werden. Die Zeichenreihenfolge ist absteigend.

Weitere externe WMS Ebenen können über des Button WMS-Layer hinzufügen in das Kartenfenster geladen werden. Nach Betätigen den Buttons öffnet sich ein Fenster, worin der Nutzer eine WMS Adresse sowie den gewünschten Layer Namen eintragen kann. Mit dem Klick auf Hinzufügen wird die WMS Ebene im Kartenfenster dargestellt.

Über das Zahnrad kann die Sichtbarkeit bzw. die Deckkraft (Transparenz) für jede Ebene (außer die ROOT Ebene) einzeln eingestellt werden. Das Zahnrad wird eingeblendet, sobald der Mauszeiger über eine Ebene führt.

Die Deckkraft der Ebenen ist manuell regulierbar und die Sichtbarkeit kann per Häckchen aktiv / passiv geschaltet werden.

2.2.4. Bedienung der Maßstabsauswahl

Die Maßstabsauswahl beinhaltet vordefinierte Maßstäbe, welche in einer Drop-Down-Liste ausgewählt werden können. Der Maßstab kann außerdem mittels Mausrad (Scrollen) verändert werden. Beim Zoom In und Zoom Out verändert sich die Maßstabsanzeige.

2.2.5. Koordinatenanzeige

Die Koordinatenanzeige zeigt die Koordinaten der Kartenposition, an welcher sich der Mauszeiger befindet. Als Koordinatensystem wird UTM Zone 33N (EPSG:25833) genutzt.

2.2.6. Bedienung des Messwerkzeuges

Es besteht die Möglichkeit Entfernungen und Flächen zu messen. Hierfür muss das jeweilige Bedienelement (Entfernung messen bzw. Fläche messen) in der Kopfleiste aktiviert werden. Danach kann mit der Maus ein Startpunkt angelegt werden. Nun kann mit der Maus eine Linie bzw. eine Fläche aufgezogen werden. Dabei ist die Erstellung von mehreren Zwischenpunkte möglich. Die Entfernung wird in einem kleinem Fenster ausgegeben. Das Messen kann mit der rechten Maustaste abgebrochen werden.

2.2.7. Bedienung der Suchfunktion

Das XPlanPortal hat drei Suchfunktionen (Räumliche Suche, Freie Suche und Kombinierte Suche).

2.2.7.1. Räumliche Suche

Die Räumliche Suche grenzt die Suche auf ein vorher festgelegtes Gebiet ein. Nachdem ein Geometrietyp (Punkt, Linie oder Fläche) ausgewählt wurde, kann das Gebiet ausgewählt bzw. eingegrenzt werden. Die Ergebnisse werden nach dem Betätigen des Buttons Suche in einer Liste angezeigt. Nach Auswahl eines Suchergebnisses, kann dieses als CSV-Datei heruntergeladen werden. Des weiteren kann eine Detailansicht aufgerufen und auf das Objekt gezoomt werden.

2.2.7.2. Freie Suche

Die Freie Suche wird ohne räumliche Einschränkung ausgeführt. Zunächst muss eine Ebene sowie ein Attribut ausgewählt werden, welche durchsucht werden sollen. Zur Eingrenzung von Suchergebnissen können die Operatoren enthält, ist gleich oder ist ungleich verwendet werden. Nach Eingabe eines Wertes in das dafür vorgesehende Feld und Betätigen des Button Suche, werden die Ergebnisse aufgelistet. Bei der Freien Suche können mehrere Bedingungen über das Zeichen + angegeben werden.

2.2.7.3. Kombinierte Suche

Die Kombinierte Suche beinhaltet die Räumliche Suche und Freie Suche und dient für komplexerer Abfragen. Die Auswahl von Suchbedingungen ist analog zur Räumlichen Suche und Freien Suche. Es können beliebig viele Verknüpfungen von Suchbedingungen angegeben werden. Mit anschließendem Betätigen des Buttons Suchen werden die Suchergenisse aufgelistet.

2.2.8. Bedienung der Objektinformationsanzeige

Zum Abfragen von z.B. planspezifischen Eigenschaften eines Objektes eignet sich das Werkzeug Sachinformation abfragen. Zunächst muss das Werkzeug aktiviert werden. Nachdem zu einem Objekt navigiert wurde, kann durch Drücken der linken Maustaste auf das Objekt die Objektinformationen in einem Fenster dargestellt werden. Liefern mehrere Ebenen ein Ergebnis zurück, werden diese aufgelistet.

2.2.9. Bedienung des Druckmoduls

Nach Aktivierung des Bedienelements zum Drucken, öffnet sich ein Fenster mit einem Dialogmenü. Dort können verschiedene Einstellungen, z.B.:

  • Titel,
  • Größe,
  • Ausrichtung und
  • Dateiname

vorgenommen werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit die Aufösung manuell oder über einen Regler anzugegeben.